Verkauf

Sie haben den Wunsch Ihr Objekt zu verkaufen und suchen einen Makler, der den bestmöglichen Preis für Ihre Immobilie erzielt?

Am Anfang vereinbaren wir mit Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Beratungsgespräch mit Besichtigung Ihrer zu verkaufenden Immobilie.

Grundlage eines erfolgreichen Verkaufs ist das Wissen um den zu erzielenden Marktwert Ihrer Immobilie. Diesen ermitteln wir zunächst, um auf dieser Grundlage Ihr Eigentum erfolgreich und schnellstmöglich zu vermarkten.

Nach Auftragserteilung erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein fundiertes und auf Ihre Immobilie abgestimmtes Marketingkonzept.

Eine gute Immobilienpräsentation mit aussagekräftigen Informationen und professionellen Fotos steigert bei Kaufinteressenten die Erwartungen auf eine Besichtigung.

Besichtigungstermine werden nach den Wünschen des Mandanten vereinbart und von uns von Anfang an perfekt geplant und professionell durchgeführt. Es gehört bei uns zum guten Ton das wir uns um jeden Interessenten im Besonderen kümmern. Der ganze Verkaufsprozess wird individuell auf Ihre Immobilie abgestimmt. Wir garantieren Ihnen unser Engagement für den Verkauf ihrer Immobilie.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter unserer Rufnummer 0208-3860079 oder unserer Mobilfunknummer 0176-30324702. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht auf unserem Kontakt - Formular zusenden.

 

Gute Gründe uns als Makler zu beauftragen. Machen Sie sich unser Wissen zu Ihrem Vorteil

1. Neutraler Vermittler

Interessenten sagen bei einer Besichtigung dem Eigentümer nicht immer, bzw. nicht gerne die Wahrheit über das was sie von der Immobilie denken und halten meistens mit ihrer Meinung zurück. Daher kommt vor dass der Eigentümer, Verkäufer oder Vermieter, über einen langen Zeitraum auf seinem Objekt "sitzen bleibt", obwohl er zahlreiche Besichtigungstermine durchgeführt hat. Der Makler hingegen ist ein neutraler Vermittler. Ihm gegenüber verhalten und äußern sich die Interessenten weitaus kritischer oder geben ihre ehrliche Meinung über die Immobilie offenkundig ab.

Der Makler kann durch eine intensive Kommunikation weitaus mehr Informationen von dem Interessenten in Erfahrung bringen als der Eigentümer. Somit kann der Makler als neutraler Vermittler dem Eigentümer ein konkretes Feedback darüber geben, ob der Eigentümer sich auf dem richtigen Weg mit dem Verkauf, bzw. der Vermietung seiner Immobilie befindet. Der Makler kann darüber hinaus dem Eigentümer noch Anreize geben ob gegebenenfalls notwendige Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Immobilie attraktiver zu gestalten.

2. Wertermittlung der Immobilie

Jeder Eigentümer hat einen Wert, einen Preis für seine Immobilie im Kopf, die mitunter von dem realen und tatsächlichen Wert entfernt liegt. Setzt der Eigentümer einen zu hohen Verkaufspreis an, kann es sein dass die Immobilie monatelang am Markt vorbei angeboten wird, ohne eine Chance verkauft zu werden. Setzt der Eigentümer einen zu niedrigen Verkaufspreis an, so wird er zwar relativ schnell seine Immobilie verkaufen können, allerdings mit einem erheblichen Verlust. Ein Makler kennt hingegen die am Markt zu erzielenden Immobilienpreise. Anhand von Immobilienportfolios lässt sich ein Immobilienwert weitestgehend einschätzen. Eine Wertermittlung hingegen gibt genaue Auskunft über den tatsächlichen Wert des Objektes.

3. Interessenselektion

Zum Besichtigungszeitpunkt sind knapp 80 % der Interessen noch nicht entschlossen, da sie sich erst einmal nur über die Immobilie informieren und sich diese anschauen wollen. Ein Makler kann anhand seiner Erfahrungen genau die 20 % der Interessenten herausfiltern, die ein tatsächliches Kaufinteresse mitbringen. Somit erspart ein Makler einem Eigentümer einen enormen Zeitaufwand, da er nur mit potenziellen Interessenten einen Besichtigungstermin vereinbart.

4. Vermittlung an Bestandskunden

Ein Makler verfügt über ein Portfolio an Bestandskunden. Er kennt die Interessenten und deren Immobilien-Suchkriterien. Mit diesem Wissensvorsprung und dieser Auswahl findet ein Makler relativ schnell den passenden Käufer oder Mieter. Das erspart dem Eigentümer Zeit, Geld und schont vor allen Dingen auch seine Nerven.

5. Bonitätsprüfung

Einem Eigentümer ist es nicht gestattet eine Bonitätsauskunft über einen Interessenten einzuholen. Um sich in heutiger Zeit als Eigentümer vor Mietbetrug oder Mietnomaden schützen zu können ist es unerlässlich eine Bonitätsprüfung einzusehen. Eine sogenannte Selbstauskunft eines Interessenten reicht heute bei Weitem nicht mehr aus. Nichts spricht gegen ein Vertrauen zwischen Eigentümer und Interessent, aber ehrlich gesagt "Glaube ist gut - Kontrolle ist besser". Von daher ist eine Bonitätsprüfung unumgänglich. Ein Makler ist sehr wohl berechtigt, wenn nicht gleich verpflichtet, in seinem sowie im Interesse des Eigentümers eine Bonitätsprüfung durchzuführen, um eventuelle finanzielle Risiken im Vorfeld abzuklären und somit den Eigentümer vor einem Fiasko zu schützen.

6. Interesseneinschätzung

Ein Makler kann bereits vor einem Besichtigungstermin den Interessenten und dessen zur Verfügung stehendes Budget einschätzen. Somit kann ein Makler abschätzen ob der Interessent als Käufer für eine Immobilie in Frage kommt, bzw. ob der Interessent die Finanzierung aus Eigen- oder Fremdkapital realisieren kann. Zeitliche Verzögerungen bei einem Immobilienverkauf durch eine nicht zustande gekommene Finanzierung entfallen demnach.

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter unserer Rufnummer 0208-3860079 oder unserer Mobilfunknummer 0176-30324702. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht auf unserem Kontakt - Formular zusenden.